Schreibtischmöbel

 

Wer beruflich oder auch privat viel Zeit am Schreibtisch und am PC verbringt, der weiß, wie entscheidend gute Schreibtischmöbel für ein Wohlbefinden am Arbeitsplatz sind: bequem zu sitzen, die optimale Beleuchtung zu haben, genug Bewegungsfreiraum zu haben – all das und noch viel mehr trägt dazu bei, dass wir uns während der Arbeit am Schreibtisch wohl fühlen. Gerade in der heutigen Zeit, in der immer mehr Arbeit vom PC-Arbeitsplatz aus erledigt wird, ist dies von entscheidender Bedeutung.

Gute Schreibtischmöbel erleichtern das Arbeiten, was wiederum der Konzentration und Effektivität der Arbeit direkt zugute kommt!

 

Schon durch eine ganz normale Haushaltsführung fällt eine Menge „Papierkram“ an, - daher hat sicherlich jeder Mensch heute zu Hause eine kleine Schreibtischecke, meist mit einem PC. In einer kleineren Firma fallen dann schon eine ganze Menge mehr Verwaltungsarbeiten an und der Chef bzw. der Mitarbeiter verbringt er eine ganze Menge Zeit am Schreibtisch. Je größer eine Firma, desto mehr Verwaltungsaufwand und damit auch Arbeit am Schreibtisch ist zu erledigen.

 

Daher gilt grundsätzlich auch: gute Schreibtischmöbel sind immer wichtig, je mehr Zeit jedoch am Schreibtisch verbracht wird, desto unabdinglicher sind gute Schreibtischmöbel!

 

Schreibtischmöbel: woraus besteht eine Büroausstattung?

 

Folgende Schreibtischmöbel gehören zu einem guten Büroarbeitsplatz:

 

- Ein passender Bürostuhl

- Ein Schreibtisch

- Ein separater bzw. integrierter PC-Arbeitsplatz

- Regale zur Aufbewahrung von Material und Ordnern

- Ablagen für Bürogeräte wie Fax, Drucker etc.

 

Gute Schreibtischmöbel: die Ergonomie macht’s!

 

Beim Thema „gute Schreibtischmöbel“ fällt automatisch und beinahe zeitgleich auch das Wort „Ergonomie“. Ein ergonomisch eingerichteter Arbeitsplatz ist ein Arbeitsplatz, der präventiven Gesundheitsschutz leistet: Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Arbeiten, die früher mit Bewegung und der zeitweiligen Entfernung vom Schreibtisch verbunden waren, vom PC aus erledigt werden, wächst die Zeit, die man am PC verbringt, immer mehr, umso wichtiger wird eine gesunde und dynamische Sitzhaltung, sowie eine Arbeitsumgebung nach Ergonomische Richtlinien. Die Europäische Union hat europaweit geltende Richtlinien für einen gesundheitsförderlichen Arbeitsplatz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten bekannt gegeben, die seit der Jahrtausendwende für jeden Arbeitgeber bindend gelten.

 

Gute Schreibtischmöbel sollten also zuerst einmal diesen ergonomischen Richtlinien entsprechen.

 

Hier einige der wichtigsten Beispiele für ergonomische Richtlinien bei Schreibtischmöbeln:

 

Der Schreibtisch sollte höhenverstellbar sein, sodass sie der individuellen Größe des Mitarbeiters angepasst werden kann. Ein guter Bürostuhl ist höhenverstellbar, kippsicher und hat eine flexible Lehne, die sich den Bewegungen seines Besitzers anpasst. Richtig sitzt, wer Knie und Ellbogen im rechten Winkel beugt und mit den Füßen fest auf dem Boden steht. Ein paar Zentimeter höher oder niedriger machen dabei viel aus. Auch hier gilt wieder: Schreibtisch- und Stuhlhöhe müssen aufeinander abgestimmt sein. Die Arme sollten bequem auf dem Tisch abgelegt werden können, ohne dass sich der Betroffene bücken oder strecken muss.

 

Gute Schreibtischmöbel: eine ganz individuelle Sache!

 

Zum zweiten sind gute Schreibtischmöbel auch etwas ganz Subjektives: Ihre Schreibtischmöbel sollen Ihnen gefallen, Sie sollen sich wohl fühlen – zudem sollen sie genau den Platz bieten, den Sie brauchen! Sorgen Sie für eine Arbeitsfläche, die groß genug für Ihre Unterlagen und Ihren Platzbedarf ist. Wie viel zusätzliche Arbeitsfläche brauchen Sie neben Ihrem PC-Arbeitsplatz noch? Brauchen Sie mehrere Sitzgelegenheiten für eventuelle Besprechungen? Was für ein Stuhl passt zu Ihnen – heute gibt es verschiedene Arten von ergonomischen Sitzmöglichkeiten – vom ergonomisch ausgestatteten Drehstuhl über den Sitzball bis hin zum Sattelstuhl - suchen Sie sich das aus, was zu Ihnen passt!

 

Kurz und gut:

 

Achten Sie also beim Kauf von Schreibtischmöbeln also unbedingt darauf, dass die ergonomischen Richtlinien erfüllt sind und auf Ihre persönlichen Ansprüche. Dann können Sie nichts falsch machen!